Der Schwingklub Glatt- und Limmattal brachte am Rägi-Sportcamp interessierten Kindern den Schwingsport näher. Besonderes Highlight für die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer war die Anwesenheit des Schwingerkönigs Kilian Wenger. An zwei Nachmittagen kamen rund 50 Kinder in die Turnhalle Ruggenacher in Regensdorf, um das Schwingen näher kennenzulernen. Im Rahmen des Rägi-Sportcamps, bei dem Schülerinnen und Schüler aus dem Furttal verschiedene Sportarten und Freizeitaktivitäten ausprobieren können, zeigte der Schwingklub Glatt- und Limmattal den interessierten Kindern den Schwingsport von A-Z.

Mit viel Tatendrang beteiligten sich die 6 bis 12 Jährigen an den interessant gestalteten Schwingkursen. Ein besonderer Höhepunkt für die Teilnehmer war natürlich die Anwesenheit des Schwingerkönigs von 2010 in Frauenfeld, Kilian Wenger, am Mittwochnachmittag. Mit viel feingefühl und sehr sympathischer Art erklärte Wenger den Kindern verschiedene Schwünge. Dabei bewies Wenger, dass er kein abgehobener Star ist, sondern ein überaus nahbarer und vorbildlicher Spitzenschwinger. Der Schwingerkönig erfüllte den Kindern nach dem Schwingkurs zudem geduldig alle Autogramm-Wünsche.