Am Samstag, 4. Dezember 2021, führen wir wieder unser traditionelles Niklausschwinget durch. Nach dem letztjährigen Ausfall wird das Niklausschwinget wieder als Abendschwinget mit Beginn am Samstagnachmittag, um 14.00 Uhr, in der Stadthalle in Dietikon stattfinden. Das Organisationkomitee wird von Ralph Hofer präsidiert. Das OK hat die Vorbereitungsarbeiten schon vor einigen Monaten in Angriff genommen. Sie werden alles daran setzen, ein schönes Schwingfest auf die Beine zu stellen.

Niklausschwinget mit Zuschauern als 3G-Anlass
An der OK-Sitzung vom 2. September haben die Verantwortlichen entschieden, dass das Niklausschwinget wenn immer möglich, mit Zuschauern durchgeführt werden soll. Wie schon an einigen Schwingfesten angewandt, wird das Niklausschwinget in der Stadthalle Dietikon als 3G-Anlass (geimpft, genesen, getestet) über die Bühne gehen. Zutritt haben alle Personen mit einem gültigen Covid-Zertifikat und einem amtlichen Ausweis. Somit wird gewährleistet, dass sich alle Zuschauerinnen und Zuschauer in der Halle frei und ohne Schutzmaske bewegen können. Vor Ort wird es keine Testmöglichkeit geben, jedoch können die Tests nach wie vor in den örtlichen Testzentren und in verschiedenen Test-Apotheken durchgeführt werden.

Nach dem Kilchberger-Schwinget können zum Jahresende beim beliebten Hallenschwingfestes nochmals spannende Wettkämpfe erwartet werden. Durch die Beteiligung von rund 80 Schwingern, davon 30 Gästeschwinger aus der Südwestschweiz sowie der Innerschweiz und Nordwestschweiz könnte es gar zu einigen Revanchekämpfen vom Kilchberger kommen. Obwohl die Schwingerliste noch nicht vollständig ist, kann ein starkes Teilnehmerfeld erwartet werden. Aktuell sind mit Reto Nötzli (ISV), Nick Alpiger und Andreas Döbeli (NWSV) sowie Fabian Kindlimann (NOSV) vier Eidgenossen gemeldet.

Impressionen Niklausschwinget 2019:

Impressionen Niklausschwinget 2018:

Impressionen Niklausschwinget 2017:

Impressionen Niklausschwinget 2016: